Provozieren - aber richtig!

am 26./27.06.2017 in der stratum lounge

„Wer interessieren will, muss provozieren“, stellte Salvador Dali fest. In der Kunst, aber auch in der Werbung und im Unterhaltungssektor ist Provokation ganz normal, ja eine Erfolgsvoraussetzung und Fortschrittsmotor. Warum nicht auch in Unternehmen, Organisationen, Verwaltungen, Verbänden?

 

Wir wissen heute, dass auch Strukturen, die in erster Linie „Ordnung“ produzieren und auf Verlässlichkeit, Kontinuität und Sicherheit basieren, zur Anpassung an eine sich verändernde Welt evolutionäre Provokationen im System benötigen. In dem Aufbauseminar zur "Veränderungsmoderation" lernen Sie daher, wie Sie gezielt Reibungspunkte setzen und Tabus brechen können, um die Selbstentwicklung Ihrer Organisation zu fördern.

  

Themen des Seminars sind unter anderem:

  • Provokationsmuster und -typen
  • Provokation im Moderationsprozess
  • Stimulieren und Assoziieren - Voraussetzungen für gute Provokationen
  • Engagement und innere Unabhängigkeit
  • Übungen im Moderation Lab.

Das 2-tägige Seminar findet am 26.06.17 (10-18 Uhr) und 27.06.17 (09-15 Uhr)  statt und kostet inklusive HBDI-Auswertung 378 € zzgl. MwSt. Melden Sie sich hier direkt an!

 

Frühere Teilnehmer von "Veränderungsmoderation", die bereits ihr HBDI-Profil bekommen haben, zahlen nur 299 € zzgl. MwSt.

 

Achtung: Bei gleichzeitiger Buchung des Seminars "Veränderungsmoderation" bekommen Sie beides zum Bundle-Preis von 549 € zzgl. MwSt.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Prospekt: